Holzzerkleinerung mit Rotacrex R1600 im mobilen Einsatz

bomatics beliebte Vertikalshredder-Serie Rotacrex hat Zuwachs bekommen: Mit der Rotacrex R1600 wurde kürzlich erstmals die größte Maschine dieser Serie installiert. Sie hat einen extragroßen Prallraum, ist besonders stabil und stark konstruiert und kann – abhängig vom Inputmaterial – bis zu 15 Tonnen Inputmaterial pro Stunde zerkleinern.

Die Rotacrex R1600 wurde für das BAR/W-Bast Netzwerk entwickelt und wird zur Nachzerkleinerung von Holz eingesetzt. Das BAR/W-Bast Netzwerk beschäftigt sich mit der Aufbereitung und Vermarktung von regionalen Biomassematerialien und arbeitet vertrieblich im Bereich Siebüberlauf und Grünschnittholz mit der bomatic GmbH zusammen. Es besteht aus einem Konsortium von Betreibern von Kompost- und Biomasseaufbereitungsanlagen und Dienstleistern in der Aufbereitung für Biomassen- oder Holzheizanlagen. Deshalb wurde die Rotacrex R1600 von dem BAR/W-Bast Netzwerk als mobile Anlage komplett mit Fördertechnik auf eine Hakenliftplattform gebaut und kann so von Betreiber zu Betreiber gebracht werden. Hier wird der große Vorteil genutzt, dass Folien nahezu unberührt den Zerkleinerungsprozess überstehen, während die Holzfraktion in die gewünschte Korngröße zerkleinert wird. Die Folienstücke werden anschließend abgesiebt und so gut und zuverlässig entfernt.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen